Bundeskanzleramt

Bundeskanzleramt, (c) Franz Hafner

Das ist es, was Berlin so spannend macht – den Spuren der Geschichte und Politik am authentischen Ort zu folgen. Nirgendwo ist insbesondere die Zeit der Teilung und der Wiedervereinigung Deutschlands besser zu verstehen – mit Führungen von Berlinern, die diese Zeit er- und gelebt haben.

 

Aber es lohnen sich natürlich auch Blicke, die weiter zurück reichen.

Im nächsten Jahr werden „100 Jahre Bauhaus“ gefeiert, natürlich auch in Berlin:
Die Stadt stand in der zwanziger Jahren im Zentrum dieser Aufbruchsstimmung, die wir Ihnen in allen Facetten präsentieren möchten. Wissenschaftlichen und technischen Veränderungen, die politisch brisante sowie gesellschaftliche Entwicklung werden Themen unserer Spurensuche sein. In einem atemberaubend kurzen Zeitraum schufen junge Architekten und Künstler einen Kosmos neuer Formen, Farben und Visionen, die bis heute Weltgeltung haben.

Weitere Ideen finden Sie hier:

  • Das alte Preußen als Zufluchtsort religiös Verfolgter in Europa
  • Die verpasste Chance der März-Revolution von 1848 und der Weg zum Nationalstaat
  • Der Aufbau des bürgerlichen Preußen im 19. Jahrhundert
  • Die Vision der Weimarer Republik und ihre Zerstörung von rechts und links
  • Der Untergang des alten Berlin durch den Nationalsozialismus
  • „Auferstanden aus Ruinen“ – der Aufbau Berlins im Osten und im Westen
  • Die Mauer als Frontlinie des kalten Krieges
  • Der Fall der Mauer und der Weg zur Bundeshauptstadt
  • Wo wird hier regiert? – Das neue Parlaments- und Regierungsviertel am Spreebogen

Kontakt