Das Humboldtforum und seine Nachbarschaft

Stadtrundgang am 10. Juli 2021 um 14.00 Uhr
am 11. Juli um 11.00 Uhr
am 12. Juli um 11.00 Uhr

Der Schlüterhof und die Passage des Humboldtforums sind endlich geöffnet! Das nehmen wir zum Anlass, die Entstehungsgeschichte des Humboldtforums nach dem Abriss des Palastes der Republik Revue passieren zu lassen und einen Blick auf die aktuelle Diskussion und die Zukunft zu werfen …
Unser Rundgang möchte aber auch die nahe Umgebung in den Fokus nehmen: die Entstehungsgeschichte des Einheitsdenkmals und wie sieht es mit dem Aufbau der Bauakademie aus? Die Friedrichswerdesche  Kirche ist saniert worden und wir schauen uns die Baustelle des „Hause of One“ an. Bevor wir den Rundgang mit dem Schlüterhof beenden, werfen wir noch einen Blick in die Brüderstraße mit dem Nicolaihaus sowie in die Breitestraße mit ihren geplanten Veränderungen.
Leitung: Susanne Storm und Heiner Wörmann
Preis: € 18,00 (inkl. Info-Material)
Treffpunkt: vor dem Portal IV des Humboldtforums / auf der Seite  in Richtung Lustgarten
Dauer: ca. 2 Std.

 

Europacity – ein neues Stadtviertel und ein Blick in die
Lehrter Straße

Stadtrundgang am 8. August um 11.00 Uhr

Es wird viel gebaut um die Heidestraße – ein riesiges Baugebiet inmitten der Innenstadt. Was hat sich dort bislang eigentlich getan – und wie sehen die weiteren Planungen aus? Kann die Europacity ein lebendiges Viertel werden oder ist die Chance vertan. Es lohnt ein Blick abseits der Heidestraße!
Außerdem schauen wir uns die Veränderungen in der Lehrter Straße an, die Planung zum Döberitzer Grünzug sowie das Quartier „mittenmang“.
Leitung: Susanne Storm und Heiner Wörmann
Preis: € 18,00 (inkl. Info-Material)
Treffpunkt: Eingang am Hauptbahnhof Richtung Europaplatz
Ende der Tour: Zellengefängnis Lehrter Straße, gegenüber vom Hauptbahnhof
Dauer: ca. 2,5 Std.

 

Goldener Herbst im Saaletal

Kulturreise ins Saale-Unstrut-Gebiet vom 10. – 12. September 2021

Die Reise stellt ein weniger bekanntes, aber ausgesprochen reizvolles Gebiet der „Straße der Romanik“ vor. Kernstück ist dabei das Weinanbaugebiet Saale und Unstrut, zwischen der Händelstadt Halle und dem historischen Naumburg. Eine der ältesten Universitäten Deutschlands befindet sich in unserem Übernachtungsort Halle, eine Vielzahl von bedeutenden kulturellen und musealen Einrichtungen, das Kunstmuseum Moritzburg Halle sowie Händel-Geburtshaus.
Ziele:  Pfalzkapelle Landsberg, Halle mit Händelhaus, Naumburg mit Dom, Bad Kösen, Schloss Moritzburg, Bad Lauchstädt mit Goethe-Theater

Das ausführliche Programm senden wir Ihnen gerne zu,.