Wo sind die Wurzeln unserer Demokratie?

Stadtrundfahrt am 16. Mai  2022 um 11.00 Uhr

Angesichts aktueller autokratischer Entwicklungen weltweit wollen wir uns Berliner Orte eines langen, oft vom Scheitern bedrohten Weges zu demokratischen Verhältnissen vor Augen führen: Da ist die Märzrevolution 1848 mit dem ersten Parlament im Schauspielhaus am Gendarmenmarkt und dem Friedhof der Märzgefallenen. Wir sehen Schauplätze der Kämpfe um eine parlamentarische Opposition im Kaiserreich und von der Revolution am 9. November 1918 wie den Deutschen Reichstag, den Zirkus Busch, das Berliner Schloss oder das Preußische Abgeordnetenhaus. Uns beschäftigen die ersten freien Wahlen zur Weimarer Nationalversammlung am 19. Januar 1919, der Kampf um die Republik bis hin zur Zerstörung durch die Nationalsozialisten Nach 1945 dann der zweigeteilte Neubeginn bis hin zur Überwindung des Kalten
Krieges durch die Entspannungspolitik und letztlich dem Wunder der Deutschen Einheit.

Leitung:  Susanne Storm | Heiner Wörmann
Preis:  € 35,00 (Busfahrt und Informationsmaterial)
ab/an:  an der Urania, Kleiststraße
Dauer:  ca. 3,5 Std.

 

Gartenreise ins Münsterland

Kulturreise vom 7. – 10. Juli 2022

Die Dichterin Annette von Droste-Hülshoff („Die Judenbuche“) und der Barock-Architekt Johann Conrad Schlaun prägten das Bild der Stadt Münster und des Münsterlands. Der Geburtstag der Dichterin jährt sich 2022 zum 225. Mal. Ein schöner Anlass für eine Reise in das malerische Münsterland mit seiner weiten Landschaft und zahlreichen Schlössern und Wasserburgen, zu denen auch die schönen historischen Park- und Gartenanlagen gehören.

Ziele:  Münster (Übernachtungsort), Burg Hülshoff, Haus Rüschhaus, Haus Welbergen mit Gartenanlage, Steinfurt mit Burg und Garten, Schloss Nordkirchen mit einer der schönsten barocken Parkanlagen Europas

 

Leipzig & Dessau

Kulturreise vom 30.09. – 03.10.2022

Es gibt viel zu sehen in Leipzig – und abgesehen von einer ausführlichen Stadtbesichtigung mit dem Markt und historischem Rathaus, der Thomas-und der Nikolaikirche, der Alten Messe und der Alten Börse sowie dem Völkerschlachtdenkmal erwarten uns viele weitere interessante Ziele.

Seit nunmehr einem Jahrhundert prägt der Hauptbahnhof das Stadtbild wie kaum ein anderes Bauwerk. 1915 eröffnet, feierte der heute größte Kopfbahnhof Europas 2015 seinen 100. Geburtstag. Dort erwartet uns eine Führung, ebenso im Mendelssohn Haus sowie im Museum der Bildenden Künste.
Auf dem Gelände der ehemaligen Baumwollspinnerei Leipzig-Lindenau haben sich eine Vielzahl an Künstlern und Galerien niedergelassen – schnell wurde dieser Ort auch in der internationalen Kunstszene bekannt. Eine Besichtigung präsentiert Ihnen diese spannende Mischung aus Kunst und Industriearchitektur.

Den Aufenthalt in Leipzig rundet ein kleines Konzert im Schumann Haus ab. Über Dessau (mit Besuch des Bauhaus Gebäudes) geht der Weg zurück nach Berlin.

 

Die  ausführlichen Programm senden wir Ihnen gerne zu.